Intergalaktischer Frontalangriff auf die Konkurrenz

17. Feb. 2021 17:10, Carlotta Henggeler

Disney+ will mit einem neuen Angebot den globalen Streaming-Markt erobern. 
Disney+ will mit einem neuen Angebot den globalen Streaming-Markt erobern. 
Keystone/Keystone

Die Pandemie-Langeweile ist für Disney+ die perfekte Situation, um mit Stars ein neues Angebot zu lancieren. Das Ziel? Sich noch mehr Kunden in der umkämpften Streaming-Galaxie zu sichern. Wir präsentieren aus dem gigantischen Disney+-Universum ein paar Highlights.

Mit grossem Trommelwirbel hat Disney gestern ihre Breaking News aus der neu geschaffenen General-Entertainment-Welt mit dem Namen Star (Schweizer Start: 23. Februar) vorgestellt.

Bis 2024 hat Disney 50 Produktionen in Auftrag gegeben. Wir haben uns im neuen Sortiment umgeschaut. 

Unvergessen das Berliner Drogenbanden-Epos «4 Blocks». Die Serie hat eine grosse Fan-Gemeinde, das Thema ist hip. Doch «Sultan City» geht einen anderen Weg, den einer schwarzen Komödie. «Sultan City» spielt ebenfalls in der Spree-Metropole, im Mittelpunkt steht Sultan, ein Mehrfach-Mami einer respektablen deutschtürkischen Familie, die zufällig zum Kopf einer kriminellen Organisation wird und entdeckt, dass sie und ihre Töchter ein Talent für dieses Geschäft haben.

«The Good Mothers» ist eine Serie made in Italy. Sie bringt einen speziellen Twist in das Krimi-Genre: Hier wird die Mafia komplett aus Frauenperspektive dargestellt. Die Italo-Serie zeigt die wahre Geschichte dreier Frauen, die in die tödlichsten und wohlhabendsten der italienischen Mafia-Clans hineingeboren wurden und wie sie mit einer mutigen Staatsanwältin zusammenarbeiteten, um ihn zu Fall zu bringen. Für das Recht zu überleben und um eine neue Zukunft für ihre Kinder aufzubauen, müssen sie ihre eigene Familie bekämpfen.

Die Miniserie erzählt die wahre Geschichte von Ostdeutschlands erstem schwarzen Polizisten Samuel Meffire. Die Serie zeigt, wie Meffire während der frühen 1990er-Jahre zu einer Mediensensation und in der Zeit der deutschen Wiedervereinigung zum Symbol von Vielfalt in der modernen Gesellschaft wurde. Doch nur wenige Jahre später landete er als Staatsfeind selbst hinter Gittern. «Sam – Ein Sachse» wird produziert von Emmy-Gewinner Jörg Winger («Deutschland 83») und Schauspieler/Rapper Tyron Ricketts.

Die vierteilige Miniserie untersucht die Ereignisse vom 5. Dezember 1986, die zum Tod des jungen Studenten Malik Oussekine führten. Die Serie konzentriert sich auf den Kampf seiner Familie um Gerechtigkeit und erforscht die enormen Auswirkungen, die dieser hochkarätige Fall auf die französische Gesellschaft hatte.

Die Welt des Fussballs von innen: Für die Sportdokumentation öffnet der gleichnamige Verein seine Türen. Gezeigt werden soll, was wirklich abseits des Spielfeldes passiert. 

Disney+ startet am 23. Februar Star, für 9.90 pro Monat. Die neue General-Entertainment-Marke innerhalb der Disney+ App mit TV-Serien, Filmen und Originals richtet sich an Erwachsene.